Fuchsien – Die Top 3

Fuchsie - Blautopf

Blautopf by Thomas Sturm / pixelio. de

Zu den artenreichsten Zierpflanzen zählt die Fuchsia. Nicht nur wegen dem großen Spektrum an unterschiedlichsten Formen und Farben der Blüten, sondern auch wegen der Diversität ihrer Wuchsformen ziert diese Pflanzengattung viele Gärten.

„Maxima“

Besonders ausdrucksstark gilt diese Fuchsien-Art. Ihre Kelchblätter (Sepalen) sind kräftig violett. Die Kronblätter gehen in ein dunkles purpur  über.  Aufgrund dieser auffälligen und außergewöhnlichen Färbung bildet „Maxima“ schöne Kontraste in Beeten und Balkonkästen. Die Wuchsform wird als stehend beschrieben. Bei der Bepflanzung ist darauf zu achten, dass keine besonders sonnige Plätze gewählt werden.

 

„Celina Smedley“

Einen weiteren tollen rot-weiß-Farbkontrast bildet diese Pflanze aus der Gattung Fuchsia. Die Kelchblätter schimmern rosa weißlich. Die Korolle und die Kronblätter (Petalen) sind kräftig rosa. Auffällig ist außerdem das feingliedrig gezähnte Laubblatt. „Celina Smedley“ wächst starkwüchsig aufrecht. Diese Schaupflanze im Garten gilt als robust und blüht über die ganze Saison hinweg.

 

„Roger de Cooker“

Das dezente weiß dieser Fuchsie erscheint sehr elegant. Die Enden der Kelchblätter erscheinen rosa-grünlich. Hier steht jedoch nicht die farbe im Vordergrund, sondern die außergewöhnliche Form der Blüte. Mit den Blütenkopf abwärts gerichtet ist  die Blüte der „Roger de Cooker“ deutlich länger als bei anderen Fuchsien-Arten. Bei dieser Pflanze gilt es jedoch einigen Pflegtipps nachzugehen. Aufgrund der etwas feinen Bewurzelung benötigt „Roger de Cooker“ einen passenden, nicht zu großen Pflanzentopf.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Comment

You may use these tags : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>